Huawei MediaPad T3 10 Tablet im Test! Fazit & Meinung

Huawei MediaPad T3 Display

Was soll man machen, wenn man einfach ein Tablet geschenkt bekommt? Mitnehmen, richtig. So auch im Fall beim Huawei MediaPad T3 10 Tablet. Mediamarkt hatte zu Ostern wieder mal die Eier, ähm Angebote rausgehauen. So war zum Beispiel im Osterangebot die Yuneek Breeze 4K Drohne + Tablet im Angebot. Wobei im normalen Angebot von Mediamarkt als Tablet das LENOVO Tab 3 Essential 16 GB 7 Zoll Tablet vorgesehen war. Da ich mir sowieso eine Drohne kaufen wollte, war das Angebot schon mal mein Favorit. Ich Mediamarkt war auch nur noch eine Drohne da und das dazugehörige Tablet im Bundle nicht mehr ab Lager verfügbar.

Ich bekam daraufhin das Huawei MediaPad T3 10 Tablet als Ersatz und war glücklich. Doch ist das Huawei MediaPad T3 10 Tablet denn genauso gut oder sogar besser als das LENOVO Tab 3 Essential 16 GB 7 Zoll Tablet? Wenn man die Displaygröße vergleicht, in jedem Fall. Was den Rest angeht, kläre ich hier im Beitrag auf meinem Blog.

Huawei MediaPad T3 Homescreen
Huawei MediaPad T3 Homescreen

Huawei MediaPad T3 10 – Technische Daten

Das Huawei MediaPad T3 10 hat ein 9,6 Zoll IPS Display, das in 1280 x 800 Pixel auflöst. Der interne Speicher des Tablets hat 16 GB von denen 9,6 GB effektiv zur Verfügung stehen. Wem das nicht reicht, kann das Huawei MediaPad T3 10 noch mit einer SD-Karte auf bis zu 128 GB erweitern. Als Prozessor arbeitet ein Qualcomm Snapdragon mit 1,4 GHz, der mit 2 GB Ramspeicher unterstützt wird. Der Prozessor ist ehrlich gesagt kein Biest oder die Powermaschine, doch für normale Anwendungen ausreichend.

Zusätzlich hat das Tablet noch GPS und Bluetooth 4.1. Mit einem Gewicht von 460 Gramm ist es erstaunlicherweise noch recht leicht, aber auf Dauer schon ein kleiner Bocken in der Hand. Für die Ausdauer des Tablets ist ein 4800 mAh Lithium-Polymer Akku verbaut der wirklich Ausdauer hat, aber ewig braucht um vollständig geladen zu werden. Im Schnitt dauert das um die 4,5 Stunden. Zum Schluss hat das Huawei MediaPad T3 noch 2 Kameras. Die Frontkamera löst mit 2 MP und die Rückkamera mit 5 MP auf. Was die verbauten Kamera betrifft, sollte man bei den Auflösungen keine Wunder erwarten. Im Test waren sie weder gut noch schlecht. Wenn Du Bilder von dem Huawei MediaPad T3 Tablet haben möchtest, einfach mich kontaktieren. Ich sende dir gern ein paar Bild zum Vergleich zu.

Huawei MediaPad T3 10 – Optik & Design

Nach den öffnen und entnehmen aus der Verpackung war ich echt erstaunt wie gut verarbeitet das Huawei MediaPad T3 10 doch ist. Das Gehäuse besteht aus eloxierten Aluminum und macht optisch echt was her. Auch wenn Vergleiche mit iPads vielleicht unangebracht sind, hat man beim ersten in die Hand nehmen nicht das Gefühl, das es sich um ein Android Tablet von Huawei handelt. Die Haptik geht für mich ganz klar in Ordnung. Auch das tiefschwarze Display im ausgeschalteten Zustand in Verbindung mit dem äußerlichen grau des Tablet gefällt mir optisch sehr gut.

Auf der linken Seite des Gehäuses finden wir den 3,5 Klinken Anschluss, den SD-Karten Einschub und die Ladebuchse. Oben in der Mitte findet man das Mikrofon, auf der rechten Seite die Lautstärkewippe mit einem guten Druckpunk und darunter die Powertaste. Am unteren Gehäuse in der Mitte arbeitet der Mono Lautsprecher des Tablets, der meiner Meinung nach eher durchschnittlich ist und sehr ungünstig im Gehäuse verbaut wurde.

Huawei MediaPad T3 Tablet Rückseite
Huawei MediaPad T3 Tablet Rückseite

Huawei MediaPad T3 10 – Erster Überblick

Der interne Speicher des Huawei MediaPad T3 10 Tablet ist mit 16 GB echt mager und nicht gerade zeitgemäß. Standardmäßig hätte man hier schon 32 GB verbauen können. Tröstlich ist die Tatsache, das man den Speicher des Huawei MediaPad T3 10 Tablet noch bis 128 GB per SD-Karte erweitern kann. Zusätzlich unterstützt der USB Anschluss noch OTG. So ist es möglich auch externe Speichermedien per USB anzuschließen. Scheinbar hat man mit diesen Möglichkeiten bei Huawei gerechnet und daher auf den internen Speicher von 16 GB gesetzt. Doch das ist nur eine Vermutung von mir. Was sofort auffällt, das die Auto drehen Funktion des Tablets etwas hinkt. Sie ist zwar da, aber braucht fast immer eine Denksekunde, bis sie die gewünschte Position eingestellt ist.

Was ich wieder gut finde, das im Huawei MediaPad T3 10 die Funktion „Augen schonen“ vorhanden ist. Ich nutze die Funktion auch in meinem Huawei Mate 10 Pro und bin damit äußerst zufrieden. Dann haben wir noch den Lautsprecher der ungünstig verbaut worden ist. Wie kann man einen Mono Lautsprecher in der Mitte des Gehäuses und dann noch unten im Gehäuse verbauen. Stellt man das Tablet auf die Gehäuseunterkante, ist von der Lautstärke nicht mehr viel zu hören. Gerade im Bett, wenn das Tablet auf dem Gehäuse an einem Kissen angelegt steht, muss man fast immer die Lautstärke regulieren, um einen guten Ton zu erhalten. Mehr Pro & Contras in meinem abschließenden Fazit.

Huawei MediaPad T3 10 – Betriebssystem & Software

Als Betriebssystem ist Android 7.0 vorinstalliert mit der Huawei 5.1 EMUI Oberfläche. Das sieht im ersten Moment schon mal gar nicht so schlecht aus, da günstige Tablets meinst mit noch älteren Android Versionen ausgeliefert werden, die nicht mehr zeitgemäß sind. Die Bedienung ist gut und flüssig und das Tablet macht, was der Anwender möchte.

Was mich persönlich stört, das Microsoft mit Huawei scheinbar einen Deal gemacht hat. Denn wie kann man es sich sonst erklären, das man Word Excel, Powerpoint und Outlook auf dem Tablet vorinstalliert hat? Klar ist es in Ordnung, wenn dem Anwender des Tablets die Möglichkeit gegeben wird diese Windows Anwendungen zu nutzen. Doch sollte das optional geregelt sein und nicht als MUST HAVE APPS vorinstalliert. Ein Grund sicherlich auch, das mein verfügbarer interner Speicher aktuell nur noch 4 GB zur Verfügung hat (bei 9 von mir zusätzlich installierten Apps).

Ich habe erst einmal eine 128 GB SD-Karte eingelegt und bin gespannt, wie die Performance bei steigenden Speicher auf der SD-Karte in Zukunft sein wird. Doch nun schließt sich das nächste Problem an. Die Karte ist drin und der Standardpfad von interner Speicher auf SD-Karte umgestellt. Neuinstallationen erfolgen jedoch weiterhin in den internen Speicher, trotz Formatierung der SD-Karte und mehreren Neustarts des Tablets. Ich bin gespannt wie es mit dem Speicher weiter gehen wird. Wegen dieses Problems habe ich erst einmal eine Anfrage an den Huawei Customer Service geschrieben. Ich bin gespannt was als Antwort zurückkommt.

Huawei MediaPad T3 Videowiedergabe
Huawei MediaPad T3 Videowiedergabe

Huawei MediaPad T3 10 – Performance – Alltag

Ich habe das Tablet nun aktuell 5 Tage und bin soweit zufrieden. Es macht was es soll. Ich kann Videos auf Youtube schauen, Informationen im Internet suchen, spielen – im Prinzip alles was ich auch mit meinen Smartphone mache. Einige Unterschiede gibt es dann doch. Das Display löst bei Bildern und Videos mit hoher Auflösung sehr gut auf und gibt die besagten Medien gut wieder. Nur warum sehen die Apps auf dem Homescreen so pixelig und verschwommen aus? Es wirkt fast so, als ob einige Apps nicht mit der Auslösung des Huawei MediaPad T3 10 Tablet klar kommen würden. Es ist sehr eigenartig mit anzusehen. Auf der einen Seite sind die Apps pixelig und verschwommen und öffnet man die App, ist die interne Auflösung in der App wieder klar und deutlich. Sehr merkwürdig, aber nicht änderbar. Ansonsten hat man auch noch einen Denksekunde beim öffnen des Browsers. Ist der Browser einmal geöffnet, erledigt er seine Dienste schnell und zuverlässig.

Huawei MediaPad T3 10 – Tablet mit Benachrichtigungs LED

Das schnellere Surfen mit dem Huawei MediaPad T3 10 hat aber auch mit der Tatsache zu tun, das das interne Modem auf 2,4-GHz- und 5-GHz arbeitet. Somit hat man mit dem Huawei MediaPad T3 10 einen deutlich schnellere Performance, als wenn es nur auf 2,4 GHz arbeiten würde. Da das Huawei MediaPad T3 10 leider nur die unterstützten Standards von 802.11 a/b/g/n nutzt, ist die Internet Performance gut, aber mit 802.11-ac Standards wäre alles um vieles besser. Doch für den Preis des Huawei MediaPad T3 10 ist das gebotene schon recht ordentlich. Für etwas 20 Euro mehr, kann man man das Huawei MediaPad T3 10 auch als LTE Version im Internet kaufen.

Was mich auch am Huawei MediaPad T3 10 erfreut, ist die eingebaute Benachrichtigungs LED. Bekommt man Nachrichten, wird das auf dem Huawei MediaPad T3 10 oben links neben der mittig angebrachten Frontkamera in grün angezeigt. Es gibt nicht so viele Hersteller, die Ihre Tablets mit diesem kleinen aber wichtigen Tool ausstatten. So kann man jederzeit erkennen, wenn man wichtige Benachrichtigungen erhalten hat, ohne jedes Mal den Bildschirm aktivieren zu müssen.

Huawei MediaPad T3 Mono Lautsprecher
Huawei MediaPad T3 Mono Lautsprecher

Huawei MediaPad T3 10 – Fazit & Meinung

Sicherlich wird das Huawei MediaPad T3 10 kein Samsung Tablet oder iPad ersetzen können. Doch wenn man sich im aktuellen Preissegment des Huawei MediaPad T3 10 umsieht, findet man nicht so viele Alternativen die wirklich ein gutes Preis- und Leistungsverhältnis bieten. Es sei denn, man investiert noch mal 50-100 Euro mehr in den Kauf eines Tablets. Sicherlich hat das Huawei MediaPad T3 10 auch Schwächen. Das Display ist gut, aber nur wenn man hochauflösende Bilder oder Videos schaut. Klein skalierte Medien sind pixelig oder unscharf. Der Lautsprecher ist Mono und in der Gehäusemitte unten angebracht. Die schlechteste Position die man sich in einem Tablet vorstellen kann, zumindest meiner Meinung nach. Der Lautsprecher klingt leise bei Volllast, dünn in der Wiedergabe und bringt nur höhen und mitten, kein Bass. Dann können Apps nicht auf die SD-Karte ausgelagert werden. Die Ladezeit von 4,5 Stunden auf 100 % sind nervig und machen das Huawei MediaPad T3 10 nicht flexibel.

Nachdem wir nur von den Schwächen gesprochen haben, sollten wir vielleicht auch mal sagen was an dem Huawei MediaPad T3 10 gut ist. Das Display gibt gute skalierte Medien farblich gut wieder. Der Akku mit 4800 mAh ist ein Kraftpaket und hält das Tablet lange bei Laune. Wie lange werde ich euch in den kommenden Wochen noch im Detail berichten. Dann haben wir noch eine Benachrichtigungs LED, die euch jederzeit über neue Benachrichtigungen informiert. Aktuell liefert Huawei das MediaPad T3 10 mit dem Betriebssystem Android 7.0 aus und das Tablet kann per SD-Karte auf 128 GB erweitert werden.

Huawei MediaPad T3 10 Tablet

164 Euro
Huawei MediaPad T3 10 Tablet
8.6

Optik & Design

9.0 /10

Empfehlung

8.5 /10

Preis- u. Leistungsverhältnis

8.5 /10

Funktion / Nutzen

8.5 /10

Pros

  • Großer Akku
  • Toller Verarbeitung
  • 3,5 Klinkenbuchse
  • Gute Wiedergabe von Medien
  • Speicher erweiterbar

Cons

  • Kleine Medien pixelig
  • Lange Ladedauer des Akkus
  • Fettfinger auf Display
  • Panzerglas notwendig / Kein Gorilla Glas Display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.